Galerie

A9 Quka-Solar-Anhänger Der kleine Große mit 4 Kabinen


Gesamtgewicht 3,5 T
Gewicht
3,5 T
Führerscheinklasse BE - Anhängerführerschein
Führerscheinklasse
BE
Bis zu 16 m Garderobenstange
16 m
Anzahl der Räume - 4
Anzahl Räume
4
autark mit Photovoltaikanlage
Feature-Icon Photovoltaik
Fahrzeugart Anhänger
Anhänger
Umweltfreundliches Fahrzeug (grüner drehen)
Ausstattungs-Icon – Grüner Dreh
Info

Der Quka A9 hat die gleichen Außenabmessungen wie die Trika A7 und kann an fast alle LKW angehängt werden. Der kleine, aber große Unterschied: Der A9 bietet euch vier statt nur drei Kabinen, die zwar ein wenig kleiner ausfallen, es euch dafür aber ermöglichen, einen zusätzlichen Darsteller im Fahrzeug unterzubringen. Alle Kabinen haben eigene Eingänge und sind mit einer schallisolierten Wand voneinander getrennt.

In diesem neu entwickelten Fahrzeug könnt ihr ganz ohne Werkzeug aus zwei Kabinen eine machen. Hierfür macht ihr einfach aus der Trennwand einen Durchgang.

So könnt ihr zum Beispiel für Schauspieler:innen mit höheren Raumbedarf die Nutzfläche spontan vergrößern und einen zusätzlichen Umkleide-, Masken- oder Büroraum schaffen. In jeder Kabine steht ein gemütliches Sofa, das sich mit wenigen Handgriffen in ein Bett oder sogar in einen Schreibtisch verwandeln lässt. Zwei abschließbare Fächer pro Kabine bieten genug Platz, um Schlüssel, Portemonnaie oder Schmuck sicher unterzubringen. Ebenso gibt es eine lange Kleiderstange für Kostüme oder Jacken und Co.

Mit dem A9 Solar seid ihr auf jedes Wetter vorbereitet: Im Winter trocknet die Fußbodenheizung den feuchten Boden und die Standheizung mit Gebläse sorgt für warme Temperaturen. Und wenn es im Sommer richtig heiß wird, behaltet ihr mit der Klimaanlage immer einen kühlen Kopf.

Sollte mal kein Stromanschluss oder Generator um die Ecke sein – kein Problem. Sowohl die Standheizung als auch das Licht funktionieren dank eines leistungsfähigen Akkus mehrere Stunden lang autark von der externen Stromversorgung. Und wenn die Sonne ordentlich scheint, braucht ihr sogar gar keinen Stromanschluss. Denn die Photovoltaikanlage auf dem Dach lädt den Akku automatisch nach.

Technik

QuKa Aufenthaltsanhänger mit 4 Kabinen

Technik

  • isolierter Kofferanhänger mit vier  Seiteneingängen
  • 3,5 T zulässige Gesamtmasse, 100 Kg Stützlast
  • Führerscheinklasse BE, C, CE, C1 etc.
  • PKW Kugelkopfkupplung
  • Radkralle und Kupplungsschloss zur Sicherung gegen Diebstahl
  • 8x Schlüssel für Eingang Aufenthaltsraum
  • 16A 360V Stromanschluss (rot)
  • Betrieb von Licht und Heizungsanlage unabhängig über Batteriestrom für ca. 4 Std. möglich
  • leistungsstarke Klimaanlage und Dieselstandheizung für jeden Raum
  • Fahrzeugstützen zum Aufbocken des Mobils

Zubehör (wird bei Fahrzeugübergabe mitgegeben)

  • Verlängerungskabel (20m) oder Kabeltrommel
  • Kurbel für Fahrzeugstützen

Fahrzeugaussenabmessung

(Abmessungen können je nach Modell abweichen)

  • Länge: 8,60 m / Breite: 2,50 m / Höhe: 3,25 m

Innenraumabmessung pro Raum

  • 4x Länge: 1,7 m / Breite: 2,40 m / Höhe: 2,20 m
Ausstattung

Quka - Büroanhänger mit 4 Räumen

Ausstattung pro Kabine

  • viele Haken und Garderobenstangen zum Aufhängen der Garderobe
  • großes Liege- bzw. Schlafsofa,  auch geeignet für einen ausgiebigen Mittagsschlaf
  • Fächer für Wertsachen mit Schloß zum verschließen
  • Arbeitsplatz - Schreibtisch mit Stuhl
  • großer Ganzkörperspiegel
  • Standheizung (Diesel)
  • Fußbodenheizung
  • DVD HiFi Anlage mit AUX und USB Anschluss
  • TV Flatscreen
  • gemütliche indirekte Ausleuchtung des Mobils durch LED-Stripes
  • viele große Fenster
Bedienung

Für die Benutzung des Anhängers ist zu beachten:

Winterbetrieb

Diese Mobil hat kein Wassersystem. Es besteht also keine Gefahr, das es einen Frostschaden gibt. Damit es in den Mobilen nicht kalt wird können zusätzlich zu den Standheizungen auch die elektrischen Heizungen angeschaltet werden. Damit wirklich jedem warm wird, geben wir zu jedem Mobil auch noch einen Heizlüfter mit. Alle Fahrzeuge sind natürlich wärmegedämmt.

Standheizungen

Die Standheizungen werden über Diesel angetrieben. Bei einer Diesel-Heizung erfolgt der Betrieb über den fahrzeugeigenen Dieseltank. Bei längeren Standzeiten an einem Ort (mehr als eine Woche) unbedingt regelmäßig den Füllstand des Tanks kontrollieren. Keine Angst: die Heizung schaltet sich bei niedrigen Füllstand aus, so dass das Fahrzeug auch weiterhin gestartet werden kann.

Die Standheizungen brauchen nicht nur Kraftstoff sondern auch Batteriestrom zum Betrieb (Lüftungsmotor). Wenn das Fahrzeug also etwas länger nicht am Stromnetz war, kann es sein das die Heizung nicht funktioniert. Hier hilft nur das Fahrzeug wieder an das Stromnetz anzuschließen. Dann lädt das Ladegerät die Batterie auf. Wenn sie voll ist kann die Heizung wieder gestartet werden.

Die Standheizungen können auch schon auf der Hinfahrt zum Set eingeschaltet werden, so dass das Fahrzeug schon warm ist wenn ihr am Set ankommt.

Beleuchtung und Elektrik

Das Fahrzeug ist mit einer 12V und einer 220V Elektrik ausgestattet. Wenn das Fahrzeug nicht an den Stromkreislauf am Set angeschlossen ist, können die Beleuchtung (nicht die Steckdosen!) und die Standheizungen für mehrere Stunden (ca. 24 Std.) über die interne 12V Batterie betrieben werden. Nach einiger Zeit muss das Mobil aber wieder an die Steckdose, damit die Batterien wieder aufgeladen werden (spätestens wenn nichts mehr geht). Das interne Ladegerät lädt dann die Batterien wieder auf. Da es eine Weile dauern kann bis die Batterie wieder geladen ist, bitte nicht wundern, wenn die Led-Beleuchtung, Standheizung und WC (Wasserpumpe) nicht sofort wieder funktionieren. Die Batterie ist mit einem Tiefenendladeschutz ausgestattet der verhindert, das die Batterie beschädigt wird.

Wenn das Mobil an eine externe Stromquelle angeschlossen ist, funktionieren die Steckdosen, TV , HiFi Anlage, Heizlüfter, Ölradiatoren, das Ladegerät der Batterie und die Fußbodenheizung (wenn vorhanden). 

Anschluss und Sicherung (Elektrik)

Das Mobil wird über die Aussensteckdose (blau 16A) angeschlossen. Der Strombedarf liegt je nach Benutzung zwischen 300W und 3000W.

Das Mobil hat einen internen Sicherungskasten mit Fi. Wenn im Fahrzeug kein Strom ankommt (Steckdosen funktionieren nicht) dann liegt es meistens an einem defekten Anschlusskabel oder einem defekten Generator am Set. Bitte kontrolliert die Sicherungen im Sicherungskasten des Fahrzeugs. Sind alle Sicherungen drin, ist in den meisten Fällen ein Defekt am Mobil auszuschließen. Bitte kontrolliert dann die Sicherungen am Generator. Sind auch hier alle Sicherungen drin, könnte der Defekt am Kabel oder der Adapterkupplung liegen. Also als nächsten Schritt diese beiden Teile austauschen. Wenn dann immer noch nichts funktioniert, ruft uns an und wir kommen euch zu Hilfe. 

Fenster und Türen

Das Aufenthaltsmobil hat pro Kabine ein Dachfenster und pro Kabine ein bis zwei Seitenfenster. Bitte vor Fahrtbeginn oder beim verlassen des Fahrzeugs immer darauf achten das diese fest verschlossen sind.

Da die Seitenschiebetür des Fahrzeugs bei vielen Mobilen nicht über die Zentralverriegelung verschlossen wird, vergewissert euch immer ob wirklich alle Türen zu sind, wenn ihr das Mobil verlasst.