mobilespace Team

Mobilespace wurde 1990 von Marc Dainat als Einzelunternehmen gegründet. Als Caterer für Filmproduktionen, fiel ihm immer wieder auf das es einen großen Bedarf an Maskenmobilen und Aufenthaltsmobilen am Filmset gab. Dieser Bedarf wurde von ihm mit speziell ausgebauten, auf die Bedürfnisse der Filmproduktionen angepassten, Maskenmobilen gedeckt.

In den Anfangsjahren startete er mit einfachen sehr großen 7,5T Lkw´s und großen Gelenkbussen für das Team und den Darsteller Aufenthalt, die von ihm ans Set geliefert wurden. Ab 1998 , mit Einführung des neuen Eu Führerscheins, der das Fahren von Fahrzeugen über 3,5 T stark limitierte, erkannte er schnell das die Zukunft in der Vermietung von kleinen 3,5 Tonner Fahrzeugen liegt. Es wurden also vermehrt kleine Masken-, und Garderobenmobile ausgebaut, die an Filmproduktionen, vermietet wurden.

Im Gespräch mit seinen Kunden stellte er immer wieder fest, das zusätzlich zu den bereits angebotenen Fahrzeugen für die Maskenabteilung und Garderobenabteilung, auch immer einige normale Wohnmobile für die Darsteller gemietet wurden. Anfang der 2000er Jahre kam dann die Idee auf, auch speziell ausgebaute Aufenthaltsmobile als Alternative zu den völlig ungeeigneten Wohnmobilen anzubieten. Als erster Anbieter in diesem Segment, wurden in den Folgejahren einige dieser sehr einfachen, aber praktischen Mobile ausgebaut und erfolgreich an unterschiedlichste Filmproduktionen vermietet.

Im Jahr 2005 lernten sich Marc Dainat und der gerade ausgelernte Tischlergeselle Moritz Kromer kennen und führten die Firma als gemeinsame Unternehmung weiter. Mit dem Know How eines Tischlers wurden die Fahrzeuge zunehmend professioneller ausgebaut und im laufe der Jahre immer weiter optimiert. Inzwischen umfasst der Fuhrpark von mobilespace noch viele weitere Spezialfahrzeuge: Es werden Transporter mit eingebauten Stromerzeugern angeboten, die sie Versorgung der sogenannten "Base" mit Strom vornehmen. Garderobenmobile von mobilespace ersetzen heute bei den meisten Produktionen die Standard Transporter mit unzureichenden Garderobenstangenausbau. Die DoKa Aufenthaltsmobile mit 2 Kabinen, ersetzen die sonst üblicherweise angemieteten Zwei Wohnmobile am Filmset. Sehr neu und innovativ sind auch die kompakten und völlig autark funktionierenden Wc Anhänger die in Zukunft die Nutzung der Dixie Toilette am Filmset überflüssig machen.

Mit zwei Standort in Hamburg und Berlin, über 100 Produktionsfahrzeugen und insgesamt 20 Mitarbeitern ist mobilespace einer der größten Anbieter in diesem Bereich und ist für die gesamte Filmbranche ein zuverlässiger Partner. Mobilespace bleibt weiter in Bewegung.....Nachdem sich seit Jahren auf die 3,5 T Klasse von Fahrzeugen konzentriert wurde, werden jetzt auch vermehrt größere Fahrzeuge und Fahrzeuggespanne mit ins Programm genommen. Bei vielen TV- und Kinoproduktionen setzt sich der Gedanke durch, die Fahrzeuglogistik von professionellen Fahrern übernehmen zu lassen, mit der nötigen Erfahrung und der richtigen Fahrerlaubnis um solche z.T. sehr großen Gespanne bewegen zu können. Im Vergleich zu den Fahrzeugen der 3,5 T Klasse, die in der Regel vom Team selber gefahren werden, gibt es einige Vorteile: Weniger Personal für Fahrer; geringere Kraftstoffkosten; vermindertes Unfallrisiko; geringerer Platzbedarf an der Base und weniger Überstunden der Fachabteilungen. Mobilspace bietet seit 2010 auch große 4 Platz Maskenmobile mit Garderobenanhängern oder TriKa Aufenthaltstrailern an. Neben der Vermietung an Selbstfahrer wird auch der Fahrservice und die Bereitstellung von Fachpersonal zum Bedienen der Fahrzeuge angeboten. Um das Angebot noch umfassender zu machen werden inzwischen auch sehr komfortabel ausgestattete Vw Busse (Multivan), Neunsitzer, Locationvans und speziell ausgebaute Tourbusse angeboten.

Zu den Kunden gehören neben den Filmproduktionsfirmen auch Musiker, Bands, Fotografen und Werbeagenturen. In der eigenen Fahrzeug Ausbauwerkstatt mit Tischlerei, Schlosserei, Elektrowerkstatt und Kfz Werkstatt werden auch individuelle Umbauprojekte für Promotiontouren, Messeauftritte oder Veranstalungen umgesetzt. Gemäß dem Motto "go mobile, get space" werden auch in den kommenden Jahren viele Innovationen und Neuheiten zu erwarten sein.

Interesse an Neuigkeiten? Hier geht es zu unserem Newsletter.